Anregungen für Eltern – Spiel-Ideen – Spaß haben - sich gut fühlen


Tipp 1: den Tag strukturieren

Sie und Ihr Kind sind einen bestimmten Tagesrhythmus gewohnt. Versuchen Sie diesen auch weiterhin einzuhalten, 

denn Struktur gibt Halt und Sicherheit.

Je jünger das Kind, umso wichtiger sind feste Zeiten für das Spielen, Essens- und Ruhezeiten und Zeiten für Spaziergänge.

Beziehen Sie auch Wünsche Ihres Kindes mit ein und wenn möglich, machen Sie den Tagesablauf für Ihr Kind sichtbar.

Kleine Symbole oder Bilder helfen – ähnlich wie auf einem Stundenplan.

Tipp 2: für Abwechslung sorgen 

Anspannung und Entspannung sollten über den Tag gut verteilt sein.

Kognitive und kreative Tätigkeiten, Bewegungs- und Ruhephasen sollten jeden Tag auf dem Plan stehen. Dabei sollte das Spielen den größten Zeitraum einnehmen, denn es entspricht der kindlichen Art die Welt zu entdecken, Dinge zu begreifen und nebenbei spielend und freudig zu lernen.

Tipp 3: Optimismus ausstrahlen

Viele Nachrichten und Berichte zur Corona Covid-19 Pandemie verunsichern uns Erwachsene und das spüren Kinder sehr genau. Fragen Ihres Kindes sollten Sie daher verständlich beantworten und andererseits Sicherheit und Optimismus ausstrahlen. 

Tipp 4: die Zeit nutzen

Was verschoben wurde oder liegenbleiben musste, kann man vielleicht gerade jetzt und zusammen mit Kindern in Angriff nehmen.

Gitarre auspacken – Nähmaschine aufbauen – im Keller werkeln – Fotos sortieren – das Puppenhaus oder gleich das Zimmer umräumen – Spielzeug und Garderobe aussortieren, reparieren oder verschönern – und, und, und …

Tipp 5: Aufgaben verteilen

Alle täglichen Aufgaben und Dienste, die ihr Kind aus dem Kindergarten kennt und auch gern ausübt, können weiter erledigt werden.

Den Tisch decken – abräumen - abwischen – abtrocknen - den Geschirrspüler ausräumen - Blumen gießen – kleine Wäsche aufhängen – Staubsaugen … 

Sie werden staunen, wobei und wie toll Ihr Kind helfen kann.

Tipp 6: Höhepunkte schaffen

Planen Sie unkomplizierte Höhepunkte, die Spaß machen.

Einen Parcours 'Nicht den Boden berühren' – eine Kissenschlacht :) - Quatsch machen – Tanzen – ein tolles Buch lesen oder auch einen Film schauen.

Eine Idee wäre, die Wünsche des Kindes aufschreiben und in eine Kiste packen. Dann kann es jeden Tag einen Wunsch aus dieser ziehen, der dann zu einem gemeinsamen Höhepunkt der Familie wird.

Tipp 7: Kontakte pflegen

Auch wenn es diese Zeit nicht zulässt Freunde und Verwandte zu treffen, gibt es zum Glück Möglichkeiten die Oma anzurufen oder den Freund per SKYPE zu sehen und einmal richtig viel loszuwerden und zu quatschen.

Tipp 8: Zeit für sich einplanen

Für alle Familienmitglieder sollten Rückzugsmöglichkeiten und individuelle Spiel- und Ruhezeiten eingeplant werden. 

Einmal ungestört spielen oder lesen ist ein wichtiges Bedürfnis für jeden.